Wir schenken Büchern neues Leben!

Aktion Bücherrettung - Die Idee dahinter!

Viele kennen das.

Der Vater, der Großvater, der Bruder, die Schwester, der Onkel oder irgendein(e) Bekannte(r) beziehungsweise Verwandte(r) sind zeitlebens dafür bekannt gewesen, den Besuchern stolz im Wohnzimmer die gigantische Sammlung phantastischer Literatur, also zum Beispiel Science Fiction & Fantasy, zu präsentieren. Und auch sonst konnte derjenige Stunden damit verbringen, ferne Welten zwischen zwei Buchdeckeln zu entdecken. Als Außenstehender hat man das vielleicht nie so richtig verstanden, was ihn an hunderten fein sortierten Büchern oder Heftromanen fasziniert hat.  Naja, so ein Spleen halt. Andere schrauben an Autos herum, pflegen ihren Garten, gehen zum Sportverein. Und der Opa? Vater? Onkel? Der war vielleicht Mitglied in so einem komischen Verein, welcher alle Vierteljahr mal eine Zeitschrift schickte. Nichts genaues wußte man nicht, aber wenns ihm doch Spaß gemacht hat? Schön.

Und dann ist der Tag da.

Jener geliebte Mensch hat die Reise angetreten, die jeder von uns irgendwann einmal antreten muß. Als Vermächtnis sind nun eben jene hunderte phantastischer Bücher und Heftromane zurückgeblieben, für die der geliebte Mensch Zeit seines Lebens so geschwärmt hat und auf die er immer so stolz war. Aber muss man das alles nun Wegwerfen? NEIN!!!

Was also tun?

Leider hat gerade der Science Fiction Club Deutschland e.V. des Öfteren miterleben müssen, dass ganze Sammlungen von einst sehr engagierten Mitgliedern und Freunden aus der Phantastik-Szene, ja ganze Lebenswerke, "einfach so" verschwunden sind. Spurlos, auf Nimmerwiedersehen. Das Problem ist, dass Erben und Hinterbliebene offensichtlich selten wissen, WAS da eigentlich in den Regalen in Opas Wohnzimmer schlummert. Es müssen noch nicht einmal große Werte sein. Und das Fanmagazin aus dem vordigitalen Umdruckzeitalter sieht eben nun mal aus, wie ein Stapel verwaschenes, vergilbtes Altpapier. Also was tun mit den unzähligen Büchern und Heften mit den bunten, seltsamen Titelbildern, auf denen sich exotische Außerirdische und Raumschiffe ein Stelldichein geben? Das Antiquariat in der Innenstadt hat keinen Bedarf, die örtliche Bibliothek nimmt nur neuere Bücher, andere Science Fiction-Liebhaber kennt man nicht und lagern kann und möchte man "das Zeug" auch nicht, da in der Garage eher die Familienkutsche steht. Da aber Opas Wohnung geräumt werden muss, ist eine schnelle Lösung gefragt. Und die besteht dann leider, leider grausamer Weise aus einem großen, hässlichen, rostigen Altpapiercontainer, welcher das jahrzehntelange Lese- und Sammelhobby gnadenlos der nächsten Recyclinganlage zuführt.

Seit 1994 der beliebte Treffpunkt für Fans von Science Fiction und Fantasy  in Rhein-Main, Südhessen und weit darüber hinaus.

Eine gruselige Vision, nicht war? Doch es gibt eine Lösung.

Engagierte Mitglieder des Science Fiction Clubs Deutschland e.V., dem ältesten noch bestehenden Verein für literarische Phantastik in Deutschland (gegr. 1955), haben zusammen mit dem Science Fiction Treff Darmstadt vor einigen Jahren die Aktion Bücherrettung ins Leben gerufen. Sollten wir von phantastischen Sammlungen hören, die zur Disposition stehen, würden wir uns sehr freuen, diese zu übernehmen und somit den Buchbestand der Nachwelt und der Fanszene zu erhalten. Wir haben selbst keine Bibliothek, allerdings ein großes Netzwerk an Interessenten, an die wir die Bücher und Hefte weitergeben. Wir übernehmen die Sammlungen gewöhnlich als Spende an den Verein und geben das Material zu einem (eher symbolischen) kleinen Preis an Interessierte aus unserem Netzwerk weiter. Ebenso ist die Aktion Bücherrettung Teil des nicht kommerziellen Infostandes, den der SFCD e.V. auf verschiedenen Conventions aufbaut. Der Erlös der Aktion Bücherrettung kommt zu 100% der Arbeit des Vereins zugute. Es geht uns dabei nicht darum, uns eine goldenen Nase zu verdienen (das dürfen wir als gemeinnütziger Verein auch nicht), sondern einzig und allein darum, phantastische Literatur für die Nachwelt zu erhalten und Sammlungen vor der drohenden Vernichtung zu bewahren. Vieles, was für den Außenstehenden banal aussehen mag, hat für Fans und auch den Verein durchaus historischen Wert. Dies zu bewahren, sehen wir als unsere Aufgabe an. Je nach Entfernung holen wir Konvolute ab (besonders im Umkreis Frankfurt plus minus 200 Kilometer) oder vermitteln sie an mit uns bestens vernetzte Fans in ganz Deutschland.  Kleine Konvolute können uns nach Rücksprache auch zugeschickt oder zum Science Fiction Treff Darmstadt (zur Homepage) mitgebracht werden. (Tipp: Hermes verschickt sehr günstig Pakete bis zu 25 kg.)

Wichtiger Hinweis!

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Aktion Bücherrettung um eine nicht kommerzielle Aktion handelt. Ebenso haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir uns ausschließlich auf phantastische Literatur beschränken. Für Material aus der Perry Rhodan Serie haben wir momentan leider einen Annahmestop. 


Besuchen Sie uns!

Unser gut gefüllter Bücherkeller mit über 20000 Taschenbüchern, Hardcovern und Heftromanen, ist übrigens nach Terminvereinbarung für interessierte Sammler und Leser zugänglich. Ebenso gibt es einen monatlichen Büchertisch beim Science Fiction Treff Darmstadt (zur Homepage). Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir selbst keine Listen führen und verschicken. Wir sind allerdings sicher, dass sich angesichts der bei uns lagernden Bestände auch ein weiterer Weg lohnt. Möglich ist aber auch die Zusendung von Suchlisten, die wir dann bearbeiten. Die gilt besonders für unsere reichhaltigen Heftromanbestände. Versand erfolgt zuzüglich anfallenden Portos. Wir verschicken preisgünstig über Hermes. Die genauen Konditionen fragen Sie bitte bei uns an.

Wie kontaktieren Sie uns?

Aktion Bücherrettung
c/o Roger Murmann
Wilhelm-Leuschner-Straße 17
64859 Eppertshausen
Tel. 01577/3885981
Mail: kontakt[at]buecherrettung.de
URL: www.buecherrettung.de

✅ Folge uns auf Facebook... ✅